Quest Update

Christian Huberts

"All work and no pay makes Chris a dull boy."

Darum sucht er jederzeit nach spannenden Aufträgen als Freiberufler und/oder einer Festanstellung in den Bereichen Gaming, Kulturvermittlung, Öffentlichkeitsarbeit, Kuration, Beratung, Lehre, Forschung, Recherche, Kulturjournalismus, Redaktion oder Lektorat. Mehr zu seinem Profil gibt es hier im Blog, auf der offiziellen Homepage sowie bei Xing und torial.

Christian freut sich über konkrete Hinweise und faire Angebote!


Freitag, 1. April 2016

[UPDATE: Aprilscherz] »Computerspiele sind heiße Luft!« – Mein neues Buchprojekt steht kurz vor der Veröffentlichung

Yeah, ich bin super happy! Seit Monaten nutze ich jede freie Minute, um mein neues Buchprojekt voranzutreiben. Alles unterhalb des Radars, weil ich mir damit sicher keine Freunde mache. Jetzt steht die Veröffentlichung jedoch unmittelbar bevor. Heute lag schon der erste Probedruck vom Verlag im Briefkasten:


Warum ich Computerspiele hasse und sie alle verbieten möchte

Klappentext:


Ein ehemaliger Daddel-Fan packt aus! Schonungslos zerstört der rennommierte Kulturwissenschaftler Christian Huberts den Mythos des "Kulturguts" Computerspiel. Die Lügen einer geldgeilen Industrie werden ebenso entlarvt, wie die moralische Armut der selbstausbeuterischen "Kreativen". Um mitreden zu können, muss man dieses Buch gelesen haben: Gaming – das ist nichts als heiße Luft!


Warum ich Computerspiele hasse und sie alle verbieten möchte
Christian Huberts (2016) Ludische Flatulenz:
Warum ich Computerspiele hasse
und man sie alle verbieten sollte
München: Doener; Hardcover; 1138 Seiten
ISBN 978-3-31337-081-5; 39,95 EUR

Erstes Feedback:


»Absolute, komplette […] empfehlenswert!«
– Öffentliche Stellungnahme des Bundesverbands Immersive Unterhaltungsmedien (BIU e.V.)

»Muss man wissen!«
– Online-Kommentar von User Aldebaran4Life

»I couldn't accomplish what Chris has created with the concept of ludic flatulence. It's sublime and it's perfect. Game studies are over!«
– Tweet von Liam Bogost

»Ich hätte es nicht besser schreiben können! Streng und fundiert geht der Autor mit der asozialen Branche in's Gericht. Vor allem Eltern und Kindern erweist er damit einen wichtigen Dienst.«
– Online-Kommentar von User Dr_S


Ich wünsche eine spannende und inspirierende Lektüre! Ab dem 31. April ist das Buch in gut sortierten Buchhandlungen käuflich zu erwerben. Rezensionsexemplare können bei mir angefordert werden. Besonderer Dank geht an Anita, Manni und das KFN – ohne Euch wäre das alles nicht möglich gewesen!

1 Kommentar:

  1. Vergessen wir das Datum, wenn Du ein Buch mit diesem Titel schreibst, will ich das lesen!

    AntwortenLöschen

Character Info

Christian Huberts

Christian Huberts, Diplom-Kulturwissenschaftler, Jahrgang 1982, studierte »Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis« an der Universität Hildesheim.

Zur Zeit ist er freiberuflicher Redakteur für das Games-Bookazine WASD, kuratiert Texte auf piqd sowie tritt regelmäßig als Experte für digitale Spiele auf Kulturveranstaltungen auf. Er hat zuletzt an der GA Hochschule in Berlin doziert und den Game Studies-Sammelband »Zwischen|Welten: Atmosphären im Computerspiel« im vwh-Verlag herausgegeben. Daneben schreibt er für wissenschaftliche Publikationen, Kulturmagazine sowie Online-Zeitungen diverse Artikel über die Partizipation an virtuellen Welten und die Kultur von Computerspielen.

[Homepage] [Blog] [Twitter] [Facebook] [Xing] [torial]